Songtexte von Joachim Witt

  Eisenherz

Du schenkst mir das Leben um mich dann zu verlassen
Soll ich Dich dafür nun lieben oder hassen ?
Du treibst mich in die Sünde um mir dann zu vergeben?
Sag mir welchen Namen soll ich dir geben?
Ich brenne im Feuer Deiner Eitelkeit
gefangen auf dem Weg in die Unendlichkeit

Siehst du das Blut an meiner Hand
Hast Du das Leid in mir erkannt?
Siehst du den Schmerz in meinem Blick?
Warum stösst du mich zurück?!

Du bringst mich um mit Deinem Eisenherz (2x)
Eine welt ohne Dich ist eine Welt aus Hass und Schmerz
Du bringst mich um mit Deinem Eisenherz!

Du hast mir Deinen Namen in die Seele gebrannt
Mich ohne Erbarmen aus Deinem Reich verbannt
'Dein Wille geschehe' so steht es geschrieben
Du weisst ich vergehe daran Dich zu lieben

Führ mich aus dem Dunkel zurück in das Licht
Bevor mein Herz in 1000 Teile bricht
Führ mich aus dem Dunkel zurück in das Licht
Bevor mein Herz in 1000 Teile bricht!

Du bringst mich um mit Deinem Eisenherz (2x)
Eine Welt ohne Dich ist eine Welt aus Hass und Schmerz
Du bringst mich um mit Deinem Eisenherz!

Hörst du mein Herz, hörst Du es nicht?
Es ist das Herz das zerbricht wenn man von ihm spricht.

DIE FLUT

wenn ich in mir keine ruhe fühl
bitterkeit mein dunkles herz umspült
ich nur warte auf den nächsten tag, der mir
erwacht

wenn finsternis den klaren blick verhüllt
kein sinn mehr eine sehnsucht stillt
ruf ich mir herbei den einen traum, der sich niemals
erfüllt

und du rufst in die nacht
und du flehst um wundermacht
um 'ne bessere welt zu leben
doch es wird keine andere geben

wann kommt die flut - über mich
wann kommt die flut - die mich berührt
wann kommt die flut - die mich mit fort nimmt
in ein anderes grosses leben - irgendwo

all die zeit, so schnell vorüber zieht
jede spur von mir wie staub zerfliegt
endlos weit getrieben, von unsichtbarer hand

gibt es dort am kalten firnament
nicht auch den stern, der nur für mich verbrennt
ein dumpfes leuchten wie ein feuer in der nacht
das nie vergeht

und du siehst zum himmel auf
fluchst auf den sturen zeitenlauf
machst dir 'ne welt aus trug und schein
doch es wird keine andere sein

wann kommt die flut - über mich
wann kommt die flut - die mich berührt
wann kommt die flut - die mich mit fort nimmt
in ein anderes grosses leben - irgendwo

liebe und zorn

der regen verdampft, wenn ich den körper treibe
die hoffnung erbricht mich, wenn ich länger bleibe
ich tanz totenbleich, nass und nackt in den mond

die flut, sie sprengt mir meine gottesgabe
quer durch die brust brennt eine lange narbe
verstehn und verstehn und verstehn ...

liebe und zorn

die nacht kam wie die gewalt über mich
ich seh immer nur ausser die noch dich
gepflügt ist die seele wie ackerland
eskalation im schwarzen gewand
gleichzeitig in jede richtung verbrannt
und du schläfst wie die sehnsucht bei mir

liebe und zorn

mit wotan und sturm war ich immer verwandt
tränenverschmiert und in schmerzen verrannt
seh ich dich ganz deutlich in die nebelbänke ziehn
denn nichts ist dir so nah, wie der nähe zu entfliehen

liebe und zorn

nie werde ich meine liebe begraben
eher werd ich dem teufel den schwanz abschlagen
und ich werd mich am rhythmus der leiber ergehn

und meine venus, das engelsgesicht
macht mich so geil, mein blutendes ich
und so drängte es mich ihr in den schoss

liebe und zorn

Battaillon D'Amour

Wie weiße Tücher schwimmt der Nebel durch die kalte Stadt.
Er macht die Pflastersteine nass
und die Straßen glänzen glatt.
Aus meinem Hausfluhr fällt ein gelber Fetzen Licht.
Er holt mir aus der Dunkelheit
ein blasses Kindsgesicht.
Ich denk, das Mädchen kennst du doch,
die ist kaum dreizehn Jahr
und flieht schon in die Dämmerung
und hat schon Nacht im Haar.

Battaillon D'Amour 8*

Zwei schmale Jungenhände streicheln ihre Brust.
Ich geh vorbei, mich streift ein warmer Hauch der Lust.
Und auf der nassen Haut der Strasse,
da berührn sich ihre Schattel lautlos und verführn,
verführn sich in die Liebe, wie in ein Labyrinth.
Wir können uns nicht wehren, wenns einfach nur beginnt.
Wenns einfach nur beginnt.

Battaillon D'Amour

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 


 



 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!