Trolanische Mauern,

Jedes Wort das durch meine trojanischen Mauern drang sprengte Gestein,unabläßig trommeln Fäuste auf mich ein,entfesseln, Steinschleudern,Spiegelbilder verschwimmen,gesteinigte
    Seele ...meine gesteinigte Seele..Von Melanie

 

 

Zuhause bin ich da..

wo jemand auf mich wartet
wo ich Fehler machen darf
wo ich Raum zum Träumen habe
wo ich meine Füße ausstrecken kann
wo ich gestreichelt werde
wo ich geradeaus reden kann
wo ich laut singen darf
wo immer Platz für mich da ist
wo ich ohne Maske herumlaufen kann
wo einer meine Sorgen anhört
wo ich still sein darf
wo jemand meine Freude teilt
wo jemand das Essen zubereitet
wo mir Trost zuteil wird
wo ich Wurzeln schlagen kann

wo ich leben kann !!! 

 

 

Gestern wär' ich fast ertrunken
im Meer der Gefühle wär' ich versunken
hätt' ich nicht einfach Schluß gemacht,
zu finden 'nen Weg, daß mir's Herz nicht kracht
Man soll es nicht glauben, ich hab' ihn gefunden
und glaub', ich bin dem Frust entschwunden
hab' ich ihn wirklich überwunden?
oder hält das wieder nur für ein paar Stunden?
Das weiß ich nicht, denn ich bin kein Seher
ich mach' mir nichts vor, ich bin kein Verdreher
doch ich versuch's dann einfach von vorne nochmal
nur darf ich nicht so tun , als sei's mir egal...

 

 

Wahrer Freund

Wenn es einen Menschen gibt, der Dich nimmt wie Du bist, und immer zärtlich zu Dir ist,
der kein anderes Denken stört
und auch gern Deine Meinug hört,
der Dich achtet und versteht
 und auch alle Wege mit Dir geht,
der ohne Lügen oder List stehts
aufrichtig und ehrlich zu Dir ist,
der das Gute in Dir baut
und Dir grenzenlos vertraut,
der mit seinem Kummer zu Dir eilt
und Deine Sorgen mit Dir teilt, bist Du mal traurig und verstimmt,
der Dich dann in seine Arme nimmt,
der sich aufs Wiedersehen freut
und Dich zu lieben nie bereut,
der ist ein wahrer Freund für Dich,
darum lass ihn auch " NIE " im Stich !
Denn so etwas gibt es nicht oft für Dich !

 

Bleibe im Innersten ein kleines Kind.

Schliesse Deine Träume und Hoffnungen fest in Dein Herz ein.

Denn, was wäre das Leben, ohne diese... bitter und erschreckend.

Träum Dich in den Tag hinein .Nur die Träume und die

Hoffnung lassen uns aufatmen,und bringen ein Lächeln über unsere Lippen !

Die grössten Vorbilder sind die Kinder,sie lachen gerne und oft !

Sind wie die Sonne, die andauernd strahlt ! Bleib in Deinem Herzen ein Kind.

 

 

Grüb'le nicht über Vergangenes,
du kannst nichts ungeschehen machen.

Sorge dich nicht um die Zukunft,
es kommt sowieso anders,

sondern nutze das "Heute",
es steht mit offenen Armen vor dir.

Glaube mir, so gibst du
Wundern eine Chance.

 

 

 

Die Liebe

Sie kann brechen Dein Herz,
oder Dir nehmen allen Schmerz.
Sie macht Dich glücklich,
oder verzweifelt.
Sie kann Dir Tränen rauben,
oder Dich ganz nach oben schrauben.
Wenn Du mit ihr spielst,
rechne damit,
dass Du sie verlierst.

 

Achte stets auf Deine Gedanken,

sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte,

sie werden zu Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen,

sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten,

sie werden zu Charaktereigenschaften.

Achte auf Deinen Charakter,

er wird zu Deinem Schicksal.

 

 Verstricke dich nicht in die Erwartungen anderer Menschen. Löse dich von diesen Fesseln.Denn nur wer sein eigenes Leben lebt,ist wirklich frei !

 

Ja da ist beständig diese Angst vor'm fallen,

die verhindert,

dass du dich an Grenzen wagst

und du traust dich nicht an sie heran

doch mit der Zeit wirst du sie lieben

weil du die Notwendigkeit erkennst

es kommt der Mut von selbst

denn wenn du dich bewegst

spürst du deine Fesseln

und setzt alles d'ran

sie wieder zu verlieren. (Klaus Hoffmann)

 

 

 

Unglückliche Liebe


Für was brauche ich Hände,
die dich nicht berühren können,
für was brauche ich Lippen,
die dich nicht küssen dürfen,
für was brauche ich Augen,
die dich am Ende mit einer anderen sehen,
für was brauche ich ein Herz,
ohne deine Liebe zu spüren,
für was brauche ich ein Gefühl,
das doch nur unglücklich ist,
für was brauch ich ein Leben,
wenn ich nicht bei dir sein kann???

 

 

 

War wirklich jedes Wort eine Lüge, jeder Kuss ein Spiel? Ich will es nicht wahr haben denn zwischen uns passierte viel zu viel! Ichwill nie mehr wegen dir weinen,mir nie mehr Schmerzen zufügen; Doch wenn ich sag, ich schaff es,ich bin stark, muss ich lügen!Du hast mein Herz in Stückegerissen; Und doch, trotz allem, möchte ich keine Sekunde mit dir missen! Ich will wieder glücklich sein,ich will leben; Doch dazu musst du mir mein Herz wieder geben! Ich hab mein Herz in so kurzer Zeit an dich verloren; Du hast es geschafft, ich bin vor Sehnsucht fast erfroren! Als erstes nahmst du mir mein Herz; Und gabst mir dafür endlosen Schmerz! Dann nahmst du mir mein Lachen; Um aus jedem Lächeln eine Träne zu machen!
Doch bevor du auch noch meine Seele nimmst; Und dann endgültig mein Leben bestimmst;
Möchte ich dir eines ganz deutlich sagen; Ja, du hast schon verstanden,sagen nicht mehr klagen! Ich hab so endlos viele Tränen für dich geweint; Hab gegen Wände geschlagen
und dabei immerzu gemeint; Du bist alles was für mich zählt;
Doch du bist nur alles was mich quält!
Ich hab so viele liebe Freunde in meinem Leben;
Und die würd ich nie, auch nicht für dich, wieder hergeben! Wir beide wissen genau,ich lieb dich immer noch; Aber ich will nicht mehr verzweifeln,
 ich will raus aus diesem tiefen,
schwarzen Loch! Und ich werd wieder leben;
Durch die Liebe die mir meine Freunde geben! 

 

 

 

Meine Freiheit

Für viele ist sie ein Wort
 und nicht mehr
Verbraucht wie
Freude und Schmerz und leer.
Meine Freiheit ist nicht so
Meine Freiheit ist kein Symbol
Ich leb sie Tag für Tag neu.

Für andre ist sie der Stern, dar strahlt
Sie haben für sie zuviel bezahlt.
Meine Freiheit kostet nichts
Meine Freiheit ist ein kleines Licht
Das scheint tief drinnen in mir.
Die Freiheit,ehrlich zu sein statt freundlich
Und anderen zuzugestehn, zu sein wie ich.
Meine Freiheit ist kein Gedicht
Meine Freiheit ist ein Stück von mir

MANCHE MENSCHEN WISSEN NICHT,

wie wichtig es ist,
dass sie einfach da sind.

Manche Menschen wissen nicht,
wie gut es tut,
sie nur zu sehen.

Manche Menschen wissen nicht,
wie tröstlich
ihr gütiges Lächeln wirkt.

Manche Menschen wissen nicht,
wie wohltuend
ihr Nähe ist.

Manche Menschen wissen nicht,
wieviel ärmer wir
ohne sie wären.

Manche Menschen wissen nicht,
dass sie ein Geschenk
des Himmels sind.

Sie wüssten es,
würden wir
es ihnen sagen.

"Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt".

Ich wollte Liebe verschenken einfach so und Zaertlichkeit aber schon bald wurde sie zerkleinert, geordnet und gut gekuehlt zurueckgegeben mit einem freundlichen Laecheln... denn der Mensch, den ich liebte, dachte, er haette schon genug davon.

Es ist soweit, nun sitz ich hier
mal wieder vor einem leeren Blatt Papier,
all die Gedanken zu erfassen,
die mich nicht mehr schlafen lassen.

Du sprachst "Du kannst mir vertrauen
und ganz feste auf mich bauen",
von Liebe sprachst Du und von Glück
und davon ein grosses Stück.
Doch Du hast Dich von mir entfernt
und auch die Sonne, die uns wärmt,
hast Du ertränkt in Trauer
und errichtet eine Mauer.
All das Gefühlte und Erlebte,
was sich doch noch in Dir regte,
hast Du begraben und verschlossen,
vielleicht auch eine Träne drauf vergossen.

Recht schön ist mit anzusehen,
wie wir vor die Hunde gehen.
Doch das ist mir nicht genug,
zu leben mit dem Trug,
dass da einer ist, der mich liebt,
mir aber keine Liebe gibt.
Wie Brüderlein und Schwesterlein,
die manchmal gehen ins Bett hinein,
nein, das kann nicht unsere Zukunft sein.
Von Schmerzen will ich gar nicht sprechen,
die langsam unsere Herzen brechen.

Das Ziehen an einem Strang,
war für mich ein Leben lang,
ein sehr wichtiges Gefühl,
dazu bedarf es auch nicht viel,
das Gefühl, was ich hier meine,
am Strang Beziehung, zieh´ich alleine.
Unsere Liebe läßt Du zerstören,
von Leuten, die nicht zu uns gehören,
läßt sie zertrampeln unser Glück,
war´s auch nur ein kleines Stück,
läßt sie leben im Triumph,
dass Du moderst nun im Sumpf.

Bitte laß´das doch nicht zu,
mein Mittelpunkt, der bist doch Du.
Du bist der Mensch, den ich lieben will
und hörst Du in Dich, ganz ganz still,
vielleicht ist dort doch noch ein Stück,
ein kleines nur von unserem Glück?

Loslösung

Gesucht habe ich dich nicht
du bist einfach in mein Leben getreten

die Sehnsucht, dir nahe zu sein
dich zu fühlen - dich zu spüren
mit dir zu leben

- lass sie los-
Sehnsüchte und Träume deiner Vergangenheit

sieh die Wirklichkeit
...und halte mich fest

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!